Funktion Arbeitstag

Artikelübersicht


Beschreibung

Gibt die Datumsangabe als fortlaufenden Tag im Jahr zurück, vor oder nach einer bestimmten Anzahl von Arbeitstagen. Nicht zu den Arbeitstagen gezählt werden Wochenenden sowie die Tage, die als Ferien ("Freie_Tage") angegeben sind. ARBEITSTAG ermöglicht es Ihnen, Wochenenden oder Ferien auszuschliessen, wenn Sie Fälligkeitstermine für Rechnungen, zu erwartende Lieferzeiten oder die Anzahl bereits verstrichener Arbeitstage berechnen möchten.

Tipp: Verwenden Sie die Funktion ARBEITSTAG.INTL, um die fortlaufende Zahl des Datums vor oder nach einer bestimmten Anzahl von Arbeitstagen mit Parametern zu berechnen, um anzugeben, welche und wie viele Tage als Wochenendtage behandelt werden.

Syntax

=ARBEITSTAG(Ausgangsdatum;Tage;[Freie_Tage])

Die Syntax der Funktion ARBEITSTAG weist die folgenden Argumente auf:

  • Ausgangsdatum: Erforderlich. Ein Datum, das das Ausgangsdatum angibt
  • Tage: Erforderlich. Die Anzahl der nicht auf ein Wochenende oder auf einen Feiertag fallenden Tage vor oder nach dem "Ausgangsdatum". Ein positiver Wert für "Tage" bedeutet ein zukünftiges Datum, und ein negativer Wert ergibt ein zurückliegendes Datum.
  • Freie_Tage: Optional. Eine optionale Liste einer oder mehrerer Datumsangaben, die alle Arten von arbeitsfreien Tagen repräsentieren kann, die aus dem Arbeitskalender ausgeschlossen werden sollen, beispielsweise staatliche oder regionale Feiertage und Freischichten. Bei der Liste kann es sich um einen Zellbereich, der die Datumsangaben enthält, oder um eine Matrixkonstante der fortlaufenden Zahlen handeln, die die Datumsangaben darstellen.

Beispiel in Excel

Die Funktion ARBEITSTAG
Die Funktion ARBEITSTAG