Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL

Artikelübersicht


Beschreibung

Gibt die Anzahl der vollen Arbeitstage zwischen zwei Datumsangaben zurück. Dabei werden Parameter verwendet, um anzugeben, welche und wie viele Tage auf Wochenenden fallen. Wochenenden und Tage, die als freie Tage angegeben sind, werden nicht zu den Arbeitstagen gezählt.

Syntax

=NETTOARBEITSTAGE.INTL(Ausgangsdatum;Enddatum;[Wochenende];[Freie_Tage])

Die Syntax der Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL weist die folgenden Argumente auf:

  • Ausgangsdatum und Enddatum: Erforderlich. Die Datumsangaben, für die die dazwischenliegenden Arbeitstage berechnet werden sollen. Das Ausgangsdatum kann vor oder nach dem Enddatum liegen und auch mit diesem identisch sein.
  • Wochenende: Optional. Gibt die Tage der Woche an, die als Wochenendtage behandelt werden und damit nicht zur Anzahl der vollen Arbeitstage zwischen Ausgangsdatum und Enddatum zählen. Wochenende ist eine Wochenendnummer oder eine Zeichenfolge, die den Fall von Wochenenden angibt.

Die Wochenendnummern bezeichnen die folgenden Wochenendtage:

Wochenendnummer Wochenendtage
1 oder nicht angegeben Samstag, Sonntag
2 Sonntag, Montag
3 Montag, Dienstag
4 Dienstag, Mittwoch
5 Mittwoch, Donnerstag
6 Donnerstag, Freitag
7 Freitag, Samstag
11 Nur Sonntag
12 Nur Montag
13 Nur Dienstag
14 Nur Mittwoch
15 Nur Donnerstag
16 Nur Freitag
17 Nur Samstag

Für das Wochenende können Zeichenfolgenwerte aus sieben Zeichen angegeben werden, wobei jedes Zeichen für einen Wochentag, beginnend mit Montag, steht.

  • 1 bezeichnet einen arbeitsfreien Tag
  • 0 einen Arbeitstag

Es sind nur die Zeichen 1 und 0 zulässig. Fällt ein Datum in der Berechnung auf einen arbeitsfreien Tag, wird dieser nicht berücksichtigt.

Die Zeichenfolge 0000011 gibt beispielsweise ein Wochenende an, das heisst, Samstag und Sonntag. Geben Sie die Zeichen 1000110 ein, bedeutet dies, dass der Montag, Donnerstag und Freitag als Wochenendtage gelten. (Die erste Ziffer steht also für den Montag, die zweite für den Dienstag und die letzte Ziffer für den Sonntag)

In der Funktion müssen die Zeichen (1 + 0) in Anführungszeichen eingeschlossen sein. Die Anführungszeichen müssen auch im Dialog Funktion einfügen von Hand getippt werden.

  • Freie_Tage: Optional. Eine optionale Gruppe aus einer oder mehreren Datumsangaben, die arbeitsfreie Tage bezeichnen. Freie_Tage kann als Bereich von Zellen mit den entsprechenden Datumsangaben oder als Arraykonstante aus den seriellen Werten angegeben werden, die diese Datumsangaben repräsentieren. Die Reihenfolge der Datumsangaben bzw. seriellen Werte in Freie_Tage ist beliebig.

Beispiel in Excel

In der untenstehenden Abbildung, wird die Differenz aus dem Ausgangsdatum (Zelle B2) und dem Enddatum (Zelle C2) berechnet. Dabei werden im ersten Beispiel, die Freitage, Samstage und Sonntage und im zweiten Beispiel der Montag, Samstag und Sonntag nicht mitgerechnet. Ebenfalls ausgeschlossen werden die im letzten Argument aufgelisteten Daten aus dem Zellbereich G2 bis G13.

Die Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL
Die Funktion NETTOARBEITSTAGE.INTL