Funktion SUMMEWENNS

Artikelübersicht


Beschreibung

Mit der Funktion SUMMEWENNS, einer der mathematischen und trigonometrischen Funktionen, werden alle Argumente addiert, die mehrere Kriterien erfüllen. Beispielsweise würden Sie SUMMEWENNS verwenden, um die Anzahl der Einzelhändler im Land zu addieren, (1) die in einem bestimmten Postleitzahlbereich wohnen, und (2) deren Gewinne einen bestimmten Wert überschreiten.

Syntax

=SUMMEWENNS(Summe_Bereich; Kriterien_Bereich1; Kriterien1; [Kriterien_Bereich2; Kriterien2]; ...)

Informationen zum Unterschied zwischen SUMMEWENN und SUMMEWENNS. Die Reihenfolge der Argumente in SUMMEWENNS und SUMMEWENN unterscheidet sich. Insbesondere ist das Argument Summe_Bereich in SUMMEWENNS das erste Argument, in SUMMEWENN jedoch das dritte Argument. Dies ist eine häufige Ursache für Probleme mit diesen Funktionen. Wenn Sie diese ähnlichen Funktionen kopieren und bearbeiten, stellen Sie sicher, dass Sie die Argumente in der richtigen Reihenfolge angeben.
Argumentname Beschreibung
Summe_Bereich (erforderlich) Der zu addierende Zellbereich.
Kriterienbereich1 (erforderlich) Der Bereich, der auf Kriterien1 getestet wird. Mit Kriterien_Bereich1 und Kriterien1 richten Sie ein Suchpaar ein, wobei ein Bereich nach bestimmten Kriterien durchsucht wird. Sobald Elemente in dem Bereich gefunden werden, werden die entsprechenden Werte in Summe_Bereich addiert.
Kriterien1 (erforderlich) Die Kriterien, die definieren, welche Zellen in Kriterien_Bereich1 addiert werden. Kriterien können beispielsweise in folgender Form eingegeben werden: 32, ">32", B4, "Äpfel" oder "32".
Kriterienbereich2;Kriterien2;... (optional) Zusätzliche Bereiche und zugehörige Kriterien. Sie können bis zu 127 Bereich/Kriterien-Paare eingeben.

Beispiel in Excel

  1. Klicken Sie auf die Zelle J2 und tippen Sie =SUMMEWENNS. Sobald die Funktion markiert ist, drücken Sie die Tabulator-Taste.
  2. Markieren Sie als erstes den Bereich für die Summe von der Zelle F2 bis F22 und fixieren Sie ihn mit der F4-Taste.
  3. Tippen Sie ein Semikolon (;) und markieren Sie den ersten Kriterienbereich von der Zelle B2 bis *B22 und fixieren Sie ihn mit der F4-Taste.
  4. Tippen Sie nochmals ein Semikolon (;) und markieren Sie die Zelle H2 für das Kriterium.
  5. Tippen Sie ein weiteres Semikolon (;) und markieren Sie den zweiten Kriterienbereich von der Zelle C2 bis zur Zelle C22 und fixieren Sie ihn mit der F4-Taste.
  6. Tippen Sie ein letztes Semikolon (;) und markieren Sie die Zelle I2 für das zweite Kriterium.
  7. Schliessen Sie die Klammer und bestätigen Sie mit der Enter-Taste.
  8. Sie können die Funktion bis zur Zelle J10 ausfüllen.

Die SUMMEWENNS-Funktion
Die SUMMEWENNS-Funktion