Funktion VERWEIS

Artikelübersicht


Beschreibung

Verwenden Sie VERWEIS, eine der Nachschlage- und Verweisfunktionen, wenn Sie in einer einzelnen Zeile oder Spalte suchen und einen Wert an der gleichen Position in einer zweiten Zeile oder Spalte finden möchten.

Es gibt zwei Methoden zur Verwendung von VERWEIS: Die Vektor- und die Matrixversion.

  • Vektorversion: Verwenden Sie diese Version von VERWEIS, um eine Zeile oder eine Spalte nach einem Wert zu durchsuchen. Verwenden Sie die Vektorversion, wenn Sie den Bereich angeben möchten, der die abzugleichenden Werte enthält. Wenn Sie z. B. einen Wert in Spalte A nach unten bis zur Zeile 6 suchen möchten.
Vektorversion der VERWEIS-Funktion
  • Matrixversion: Es wird dringend empfohlen, anstelle der Matrixversion die Funktion SVERWEIS oder die Funktion WVERWEIS zu verwenden. Die Matrixversion wird aus Gründen der Kompatibilität mit anderen Tabellenkalkulationsprogrammen bereitgestellt, ihre Funktionalität ist jedoch eingeschränkt.
Vektorversion der VERWEIS-Funktion

Vektorversion

Die Vektorversion von VERWEIS durchsucht einen Bereich mit einer Zeile oder einer Spalte (auch als Vektor bezeichnet) nach einem Wert und gibt einen Wert von derselben Position in einem zweiten Bereich mit einer Zeile oder einer Spalte zurück.

Syntax

=VERWEIS(Suchkriterium, Suchvektor, [Ergebnisvektor])

Die Syntax der Funktion VERWEIS weist in der Vektorversion die folgenden Argumente auf:

  • Suchkriterium: Erforderlich. Ein Wert, nach dem VERWEIS im ersten Vektor sucht. Suchkriterium kann eine Zahl, eine Zeichenfolge (Text), ein Wahrheitswert oder ein Name bzw. ein Bezug sein, der sich auf einen Wert bezieht.

  • Suchvektor: Erforderlich. Ein Bereich, der nur eine Zeile oder Spalte enthält. Zulässige Werte für Suchvektor sind Zeichenfolgen (Text), Zahlen oder Wahrheitswerte.

Wichtig: Die Werte für Suchvektor müssen in aufsteigender Reihenfolge angeordnet sein: ...,-2, -1, 0, 1, 2, ..., A-Z, FALSCH, WAHR. Andernfalls gibt VERWEIS möglicherweise einen falschen Wert zurück. Bei Zeichenfolgen (Text) wird nicht zwischen Gross- und Kleinbuchstaben unterschieden.
  • Ergebnisvektor: Optional. Ein Bereich, der nur eine Zeile oder Spalte enthält. Das Argument Ergebnisvektor muss genauso viele Elemente umfassen wie Suchvektor. Es muss die gleiche Grösse aufweisen.

Beispiel in Excel

Vorbemerkung: Im Gegensatz zur Funktion SVERWEIS, muss der Suchkriterienbereich nicht am Anfang der Matrix stehen, dafür muss die Tabelle oder Liste aufsteigend nach der Suchkriterienspalte sortiert sein.

Laden Sie hier die dazugehörige Arbeitsmappe herunter: Beispiel-VERWEIS

Im Beispiel unten sollen nach der Auswahl der Kundennummer, die dazugehörigen Kontaktdaten angezeigt werden. Die Kundennummer steht in der Zelle C2.


Die VERWEIS-Funktion
Die VERWEIS-Funktion

  1. Klicken Sie auf die Zelle C2 und rufen Sie den Funktionsassistenten (fx) auf. Ändern Sie die Kategorie auf Nachschlagen und Verweisen und doppelklicken Sie danach auf die Funktion VERWEIS im darunterliegenden Listenfeld.
  2. Wählen Sie im Fenster Argumente auswählen die obere Version aus (Siehe Abbildung unten).
  3. Klicken Sie für das Suchkriterium auf die Zelle C1.
  4. Für den Suchvektor markieren Sie die Zellen G2 bis G10.
  5. Für den Ergebnisvektor markieren Sie die Zellen E2 bis E10.
  6. Wiederholen Sie diese Schritte für den Nachnamen, Strasse, PLZ und Ort.

Die Argumente der VERWEIS-Funktion auswählen