Funktionen Datum und Zeit

Artikelübersicht


Beschreibung Funktion Datum

Die Syntax der Funktion DATUM weist die folgenden Argumente auf:

  • Jahr: Erforderlich. Der Wert des Arguments Jahr kann ein bis vier Ziffern umfassen. Excel interpretiert das Argument Jahr des Datumssystems, das auf dem Computer verwendet wird. Standardmässig verwendet Microsoft Excel für Windows das 1900-Datumssystem, bei dem das erste Datum der 1. Januar 1900 ist.

Tipp: Verwenden Sie vier Stellen für das Argument Jahr, um unerwünschte Ergebnisse zu

Wenn Jahr zwischen 0 (Null) und 1899 (einschliesslich) liegt, addiert Excel diesen Wert zu 1900 hinzu, um das Jahr zu berechnen. Beispielsweise wird mit "DATUM(108;1;2)" der 02.01.2008 (1900+108) zurückgegeben.

Wenn Jahr zwischen 1900 und 9999 (einschliesslich) liegt, verwendet Excel diesen Wert als Jahresangabe. Beispielsweise wird mit "DATUM(2008;1;2)" der 02.01.2008 zurückgegeben.

Wenn Jahr kleiner 0 bzw. grösser oder gleich 10000 ist, gibt Excel den Fehlerwert #ZAHL! zurück.

  • Monat: Erforderlich. Eine positive oder negative ganze Zahl, die den Monat des Jahres von 1 bis 12 (Januar bis Dezember) darstellt.

Wenn Monat grösser als 12 ist, wird mit Monat die Anzahl der Monate zum ersten Monat des angegebenen Jahres addiert. Beispielsweise wird mit "DATUM(2008;14;2)" die fortlaufende Zahl zurückgegeben, die den 02.02.2009 darstellt.

Wenn Monat kleiner als 1 ist, wird mit Monat die Anzahl der Monate plus 1 vom ersten Monat des angegebenen Jahres subtrahiert. Beispielsweise wird mit "DATUM(2008;-3;2)" die fortlaufende Zahl zurückgegeben, die den 02.09.2007 darstellt.

  • Tag: Erforderlich. Eine positive oder negative ganze Zahl, die den Tag des Monats von 1 bis 31 darstellt.

Wenn Tag grösser als die Anzahl der Tage des angegebenen Monats ist, wird mit Tag die Anzahl der Tage zum ersten Tag des Monats addiert. Beispielsweise wird mit "DATUM(2008;1;35)" die fortlaufende Zahl zurückgegeben, die den 04.02.2008 darstellt.

Wenn Tag kleiner als 1 ist, wird mit Tag die Anzahl der Tage plus 1 vom ersten Tag des angegebenen Monats subtrahiert. Beispielsweise wird mit "DATUM(2008;1;-15)" die fortlaufende Zahl zurückgegeben, die den 16.12.2007 darstellt.

Syntax

=Syntax: DATUM(Jahr;Monat;Tag)

Die Funktion Datum

Beispiel: =DATUM(C2;A2;B2) kombiniert das Jahr aus Zelle C2, den Monat aus Zelle A2 und den Tag aus Zelle B2 und fügt sie in eine einzige Zelle als Datum ein. Die nachstehende Abbildung zeigt das Endergebnis in Zelle D2.

Berechnen eines Datums, das auf einem anderen Datum basiert

Mit der Funktion DATUM können Sie ein Datum erstellen, das auf dem Datum einer anderen Zelle basiert. So können Sie beispielsweise mithilfe der Funktionen JAHR, MONAT und TAG einen Jahrestag erstellen, der auf einer anderen Zelle basiert. Angenommen, der erste Arbeitstag eines Mitarbeiters ist der 1.10.2016. Mit der Funktion DATUM kann das Datum seiner fünfjährigen Betriebszugehörigkeit festgelegt werden:

  1. Die Funktion DATUM erstellt ein Datum.
    =DATUM(JAHR(C2)+5;MONAT(C2);TAG(C2))
  2. Die Funktion JAHR extrahiert den Wert "2012" aus Zelle C2.
  3. Anschliessend werden mit "+5" fünf Jahre addiert, und "2017" wird in Zelle D2 als Jahr der fünfjährigen Betriebszugehörigkeit festgelegt.
  4. Die Funktion MONAT extrahiert den Wert "3" aus Zelle C2. Dadurch wird "3" in Zelle D2 als Monat festgelegt.
  5. Die Funktion TAG extrahiert den Wert "14" aus Zelle C2. Damit wird "14" in Zelle D2 als Tag festgelegt.

Konvertieren von Textzeichenfolgen und Zahlen in Datumswerte

Wenn Sie eine Datei öffnen, die in einem anderen Programm erstellt wurde, versucht Excel, Datumsangaben innerhalb der Daten zu erkennen. Manchmal sind die Datumsangaben aber nicht zu erkennen. Vielleicht ähneln die Zahlen nicht einem typischen Datum, oder die Daten sind als Text formatiert. Wenn dies zutrifft, können Sie die Informationen mithilfe der Funktion DATUM in Datumsangaben konvertieren. In der nachstehenden Abbildung enthält Zelle C2 ein Datum im folgenden Format: JJJJMMTT. Ausserdem sind die Daten als Text formatiert. Um sie in ein Datum zu konvertieren, wurde die Funktion DATUM zusammen mit den Funktionen LINKS, TEIL und RECHTS verwendet.

  1. Die Funktion DATUM erstellt ein Datum.
    =DATUM(LINKS(C2;4),TEIL(C2;5;2),RECHTS(C2;2))
  2. Die Funktion LINKS befasst sich mit Zelle C2 und nimmt die ersten 4 Zeichen von links. Damit wird "2014" als Jahr des konvertierten Datums in Zelle D2 festgelegt.
  3. Die Funktion TEIL befasst sich mit Zelle C2. Sie beginnt beim 5. Zeichen und nimmt 2 Zeichen nach rechts. Damit wird "03" als Monat des konvertierten Datums in Zelle D2 festgelegt. Weil die Formatierung von D2 auf Datum eingestellt ist, wird die "0" im Endergebnis nicht angezeigt.
  4. Die Funktion RECHTS befasst sich mit Zelle C2 und wählt die ersten 2 Zeichen von ganz rechts in Richtung links aus. Dadurch wird "14" als Tag des Datums in Zelle D2 festgelegt.

Erhöhen oder Reduzieren eines Datumswerts um eine bestimmte Anzahl von Tagen

Um einen Datumswert um eine bestimmte Anzahl von Tagen zu erhöhen oder zu reduzieren, können Sie einfach die Anzahl der Tage zu dem Wert oder Zellbezug, der das Datum enthält, addieren bzw. von ihm subtrahieren.

Im folgenden Beispiel enthält Zelle A5 den Datumswert, der um 7 Tage (Wert in C5) erhöht und reduziert werden soll.

Beschreibung Funktion Zeit

Gibt die Dezimalzahl einer bestimmten Uhrzeit zurück. Wenn für das Zellenformat vor der Eingabe der Funktion die Option Allgemein festgelegt war, wird das Ergebnis als Datum formatiert.
Eine von der Funktion ZEIT zurückgegebene Dezimalzahl ist ein Wert im Bereich von 0 bis 0,99988426 und entspricht einer Uhrzeit von 0:00:00 (24:00:00) bis 23:59:59.

  • ZEIT(Stunde;Minute;Sekunde)

Die Syntax der Funktion ZEIT weist die folgenden Argumente auf:

  • Stunde: Erforderlich. Eine Zahl von 0 (Null) bis 32767, die die Stunde angibt. Jeder Wert, der grösser ist als 23, wird durch 24 geteilt und der Rest als Wert für die Stunde angenommen. Zum Beispiel ZEIT(27;0;0) = ZEIT(3;0;0) = 0,125 oder 3:00.
  • Minute: Erforderlich. Eine Zahl von 0 bis 32767, die die Minute angibt. Jeder Wert, der grösser ist als 59, wird in Stunden und Minuten umgerechnet. Zum Beispiel ZEIT(0;750;0) = ZEIT(12;30;0) = 0,520833 oder 12:30.
  • Sekunde: Erforderlich. Eine Zahl von 0 bis 32767, die die Sekunde angibt. Jeder Wert, der grösser ist als 59, wird in Stunden, Minuten und Sekunden umgerechnet. Zum Beispiel ZEIT(0;0;2000) = ZEIT(0;33;22) = 0,023148 oder 0:33:22
Zeitangaben sind ein Bestandteil eines Datumswerts und werden durch eine Dezimalzahl dargestellt (so wird beispielsweise 12:00 Uhr durch 0,5 dargestellt, da sich um einen halben Tag handelt).

Beispiel in Excel